"Sensorik" mit allen Sinnen genießen!

 

Die Sensorik des Weines bedeutet das Wahrnehmen eines Weines mit allen verfügbaren Sinnen. Doch in einer immer schneller werdenden & stark von visuellen Reizen geprägten Welt, verkümmern unsere Sinnesempfindungen. Obwohl immer gegenwärtig, sind sie uns nur selten bewusst, weil sie die „leiseren" Sinne sind in unserem Leben. Spätestens bei dem Versuch einen Wein zu beschreiben, fällt auf das es gar nicht so einfach ist Geruch & Geschmacks- empfindungen im Worte zu fassen. Meist äußert es sich in dem Satz: „diesen Geruch kenne ich, doch was war es nochmal….!"

 

Was Sie erwartet:

 

SEHEN I RIECHEN I SCHECKEN

 

Wie degustiere ich einen Wein richtig?  

Wo schmecke ich was? * Feststellen der persönlichen Schwellenwerte!*

Wichtige Inhaltstoffe im Wein und ihr Einfluss auf die Sensorik!*

Woher kommen die Aromen im Wein? (Aromenparkour in schwarzen Gläsern)

Was sind die typischen Merkmale bedeutender Rebsorten? 

(Verkostung von exempl. Weinen 6-8)

Wie erkenne ich das Lagerpotenzial eines Weines?

Teuer oder günstig? Schmecke ich den Unterschied?

 

Trainieren Sie Ihr schlummerndes Potenzial, es ist eine wahre Herausforderung die viel Freude bringt, Neugierde weckt & die "leiseren" Sinne in den Vordergrund bringt. Für garantiert mehr Freude & Tiefgang im Umgang mit Wein!

 

Termine siehe unter Veranstaltungstermine.